Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu,

und dient ihm allein.

1.Buch Samuel, Kapitel 7, Vers 3

 

Wissen Sie, was eine Herzensangelegenheit ist?

 

Der Duden erklärt das so: „etwas, was für jemanden ganz persönlich von großer Wichtigkeit ist, was jemandem besonders am Herzen liegt“.

 

Und was ist eigentlich Ihre Herzensangelegenheit?

 

Meine kenne ich ganz genau, denn dafür setze ich die meiste Zeit und Energie meines Lebens ein und es geht mir wirklich nahe (bis ans Herz!), wenn es nicht so verläuft, wie ich mir das Ganze vorgestellt habe.

 

Im ursprünglichen Zusammenhang des Monatsspruchs forderte Samuel das Volk Israel dazu auf, sich von den fremden Göttern wieder zu trennen, die sie inzwischen angenommen und sich somit vom Gott Israels entfernt bzw. getrennt hatten.

 

Was sind die Götter unserer Tage, unseres, meines Lebens?

 

Beruflicher Erfolg, Familie, Freizeit oder was auch immer. Jeder weiß wohl selbst am besten, wer oder was die Gottheit, das Wichtigste in seinem Leben ist. Aber was ist, wenn mir gar nicht bewusst ist, dass ich mein Herz an die falsche Sache verloren habe?

 

Martin Luther hat festgestellt, „woran dein Herz hängt, das ist dein Gott!“. Darum ist es wichtig, dass wir uns immer wieder klar darüber werden, wer oder was den ersten Platz in unserem Leben einnimmt.

 

Steht Gott an erster Stelle, ordnet sich die Rangfolge aller anderen Angelegenheiten nach und nach in die richtige Reihenfolge. Mit unserer Taufe ist der Anfang einer guten Gottesbeziehung gemacht, Gott trägt jeden Tag seinen Beitrag dazu bei und so ist es auch an uns, nicht nur ein bisschen, sondern unser Hauptaugenmerk darauf zu richten und uns dementsprechend mit voller Kraft und ganzem Herzen dafür einzusetzen.

 

Denn: „der unfassliche Gott wird fassbar,wenn sich unser Herz an ihn hängt und ihm unbedingt vertraut.“

 

Ihr Pfarrer Michael Schaefer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Mls.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt