Gedanken zum Monatsspruch Mai

Ich wünsche dir in jeder Hinsicht Wohlergehen und Gesundheit, so wie es deiner Seele wohlergeht. 3 . J o h a n n e sb r i ef, Ve rs 2

 

 

Der Wunsch aus dem 3. Johannesbrief klingt fast wie eine persönliche Widmung auf einer Geburtstagskarte. Und nicht nur bei Geburtstagsbesuchen hört man gerade in Corona-Zeiten immer wieder den verständlichen Wunsch: „Hauptsache wir bleiben gesund!“ In den letzten Jahren sind nicht nur die Infektionszahlen gestiegen, sondern auch die psychischen / seelischen Erkrankungen haben stark zugenommen – und das, obwohl gesunde Ernährung, Wellness und Fitnessprogramme verstärkt beworben werden. Ein altes Sprichwort lautet: „Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts! “. Aber stimmt das wirklich? Ist ein Leben mit einer Krankheit – sei es akut oder chronisch – wirklich nichts mehr wert? Der griechische Philosoph Platon stellte einst fest: „Die ständige Sorge um die Gesundheit ist auch eine Krankheit! “ So wenig es im Leben immer nur Glück und nur Sonnenschein geben kann, können wir nicht immer nur gesund und voll einsatzfähig sein. Egal, wie es mir im Moment gerade geht, ist es wichtig nicht zu vergessen: Ich bin Gottes geliebtes Kind – und das auch gerade dann, wenn ich krank bin. “

 

Seien Sie Gott befohlen und bleiben Sie gesund! Ihr Pfarrer Michael Schaefer 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Mls.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt